Projektpublikationen

Hier können die wichtigsten Veröffentlichungen zu abgeschlossenen Verbundprojekten abgefragt werden.

Strategische Produktplanung – Adaptierbare Methoden, Prozesse und IT-Werkzeuge für die Planung der Marktleistungen von morgen

Autor: Gausemeier, J.; Ovtcharova, J.; Amshoff, B.; et. al.
Publikationsart: Broschüre
Herausgeber: Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn
Verlag: Heinz Nixdorf Institut
Jahr: 2016
Internet: https://www.hni.uni-paderborn.de/spe/adistra-studie/
Beschreibung: Ausgangslange
Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus sowie verwandter Branchen sind vielfach Technologie- und Weltmarktführer. Allein der deutsche Maschinen- und Anlagenbau erwirtschaftet etwa 40 Prozent des europäischen Industrieumsatzes und stellt 11 Prozent der Industrieproduktion weltweit. Die Mehrheit der Unternehmen positioniert sich im Hightech-Segment; etwa 60 Prozent aller Unternehmen decken mit ihren Produkten das Premiumsegment ab. Diese hervorragende Ausgangsposition gilt es für die Zukunft zu stärken. Der sich abzeichnende Wandel der industriellen Produktion durch die Digitalisierung eröffnet faszinierende Chancen für ein zukünftiges Geschäft. Die Unternehmen stehen vor der Herausforderung, diese Erfolgspotenziale durch Innovationen in Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen zu erschließen.

Gegenstand und Zielsetzung
Die Studie beruht auf den Ergebnissen des Forschungsverbundprojekts ADISTRA (Adaptierbares Instrumentarium für die Strategische Produktplanung). Das Projekt wurde vom Heinz Nixdorf Institut initiiert. Gegenstand war die Erarbeitung eines durchgängigen Instrumentariums aus Methoden, Prozessen und IT-Werkzeugen, das Unternehmen in die Lage versetzt, eigenständig Strategische Produktplanung wirkungsvoll und effizient durchzuführen. Wesentliches Resultat der Strategischen Produktplanung ist der Entwicklungsauftrag. Durch die Anwendung des Instrumentariums wird dieser systematisch erarbeitet und dient so der Weichenstellung für eine erfolgreiche Produktentwicklung. Die Studie erläutert die dafür notwendigen Methoden, Prozesse und IT-Werkzeuge an konkreten Projektbeispielen.

Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

+49 (0)721 608-25281
+49 (0)721 608-992003

info@ptka.kit.edu
Standort Dresden
PTKA

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Susanne Zbornik

+49 (0)721 608-25281
susanne.zbornik@kit.edu

Sekretariat Standort Dresden

Heike Blumentritt

+49 (0)721 608-31435
heike.blumentritt@kit.edu