Projekte

STAYSMART

Altersdiverse Mitarbeiter-Tandems für mobiles kontextsensitives Kompetenzmanagement in der Energieberatung am Beispiel Smarter Technologie (StaySmart)

Programm: Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln (bis 2015)
Bekanntmachung: Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel
Wettbewerb: Betriebliches Kompetenzmanagement

Kurzbeschreibung:
Das Verbundprojekt entwickelte Konzepte, Methoden und Werkzeuge für demografiesensitives Kompetenzmanagement am Beispiel der Energieberatung. Ziel war es, Kompetenzen bei Fachkräften von Energieversorgungsunternehmen und Handwerksbetrieben sowie anderen mit der Energieberatung beauftragten Unternehmen aufzubauen, auszutauschen und zu bewahren, um so lebenslanges Lernen und die Qualifizierung des Fachpersonals zu unterstützen sowie im Unternehmen nachhaltiges Wissensmanagement zu betreiben.

www:
http://projekt-staysmart.de/

Projektdauer: 01.05.2015 − 30.06.2018

Ansprechpartner bei PTKA:
Jennifer Dopslaff, M.A.
Telefon: +49 721 608-25939
E-Mail: jennifer.dopslaff@kit.edu

Detaillierte Projektbeschreibung

Ausgangslage
Die Energiewende soll bis 2050 zu einer Senkung des Energieverbrauchs um 50 Prozent führen. Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es zu den neuartigen, vernetzten Energietechnologien vor allem kompetente, qualifizierte Facharbeiter, Techniker oder (Energie-)Berater, die mit smarten Technologien genauso vertraut sind wie mit der Kundenansprache, dem Vertrieb sowie betriebswirtschaftlichen oder rechtlichen Rahmenbedingungen. Dies gelingt nur, wenn die Fach- und IT-Kompetenz kontinuierlich eigenständig weitergebildet wird. Nur mit Qualifizierungsmöglichkeiten, die in den Arbeitsprozess integriert sind, kann dies gelingen. Forschungsbedarf bestand in der Entwicklung eines Gesamtkonzeptes, mit dem sich Energieberater in ihrem Arbeitsalltag permanent weiterbilden, vom Wissensaustausch mit Kollegen profitieren sowie die eigenen Kompetenzen individuell überwachen und steuern können.

Ziel und Vorgehensweise
Der Lösungsansatz zum effizienten Wissensmanagement für Energieberater umfasste die Entwicklung eines „staySMART“-Qualifizierungskonzepts. Dieses gliederte sich in ein innovatives Workshop-Konzept sowie ein Lernsystem. In Workshops wurden kollaborativ gestaltete Lernprozesse entwickelt. Energieberater und Fachexperten verschiedenen Alters und Wissensstandes trafen in Tandems zusammen, identifizieren kollaborativ neuartige Arbeitsprozesse, erarbeiteten dafür notwendiges Wissen und überführten dies über einen Editor in interaktive Lernmodule. Die Zusammenarbeit erfolgte zunächst in direkten Treffen, später IT-gestützt, so dass die Integration in den Arbeitsalltag gewährleistet werden konnte. Die Lernmodule sind über das Lernsystem zeit- und ortsunabhängig abrufbar. Energieberater können im Arbeitsalltag auf die Lernmodule zugreifen und sich zielgerichtet qualifizieren. Somit ist ganzheitliches Kompetenzmanagement gewährleistet. Kompetenzzuwachs erfolgt sowohl bei den Teilnehmern der Workshops als auch bei Nutzern des Lernsystems. Die Bearbeitung eines Lernmodules kann aus der Energieberatungssituation beim Kunden heraus oder bei der Weiterbildung am Arbeitsplatz geschehen. Als Motivations-/ und Nutzungsanreiz verwendete staySMART Spiel-Design-Prinzipien sowie individuelle Kompetenzmessinstrumente.

Ergebnisse und Anwendungspotenzial
Das Modell „staySMART“ wurde bei Messe- und Fachberatungsveranstaltungen sowie über die Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung HEA im Verband der Energieberater vorgestellt und an neue potentielle Anwender herangeführt. Die wissenschaftlichen Partner der Universität Kassel werden den Ansatz mit dem Ziel der Übertragbarkeit von staySMART auf andere Anwendungsfelder und Branchen weiterentwickeln. Langfristig unterstützt dieses Modell des demografiesensitiven Kompetenzmanagements das selbstgesteuerte lebenslange Lernen und leistet einen wesentlichen Beitrag, um die Ziele der Energiewende zu erreichen.

Publikationen

Kompetenzentwicklung in analogen und digitalisierten Arbeitswelten: Gestaltung sozialer, organisationaler und technologischer Innovationen
Autor: Ahrens, D.; Molzberger, G. (Hrsg.)
Verlag: Springer Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
ISBN: 978-3-662-54955-1
Beschreibung: Band 4 der Reihe: Kompetenzmanagement in Organisationen

Der Band thematisiert die Möglichkeiten und Bedingungen der Gestaltung von betrieblicher Kompetenzentwicklung als Voraussetzung für Innovationen in Zeiten demografischen und technologischen Wandels. Welchen erneuernden Beitrag leistet Kompetenzentwicklung in Unternehmen verschiedenster Branchen? Innovation wird in diesem Buch breit gefasst: in technologischer, organisationaler und sozialer Hinsicht.

Kompetenzmanagement in Organisationen
Autor: Ahrens, D.; Bornewasser, M.; Bullinger-Hoffmann, A.C.; Frerichs, F.; Hasebrook, J.; Hoppe, A.; Janneck, M.; Kauffeld, S.; Molzberger, G.; Schletz, A.; Zinn, B.
Verlag: Springer Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Beschreibung: Buchreihe mit insgesamt 7 Bänden



Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

+49 (0)721 608-25281
+49 (0)721 608-992003

info@ptka.kit.edu
Standort Dresden
PTKA

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Susanne Zbornik

+49 (0)721 608-25281
susanne.zbornik@kit.edu

Sekretariat Standort Dresden

Heike Blumentritt

+49 (0)721 608-31435
heike.blumentritt@kit.edu