Projekte

ArKoH

Arbeitsprozessorientierte Kompetenzentwicklung für den Hafen der Zukunft (ArKoH), Teilvorhaben Anforderungsanalyse und experimentelle Erprobung

Programm: Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln (bis 2015)
Bekanntmachung: Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel
Wettbewerb: Betriebliches Kompetenzmanagement

Kurzbeschreibung:
Ziel des Verbunds ist es bei neuen technologischen Entwicklungen mit passenden Weiterbildungskonzepten auf die geänderten Arbeitsprozesse zu reagieren. Im Verbundprojekt ArKoH wird die Zukunft von Technik, Altersstrukturen, Arbeitsorganisation und notwendiger Kompetenzen analysiert. Da es nicht „den einen richtigen Weg“ hinsichtlich der Gestaltung demografiegerechter Arbeit gibt, sind regionale sowie betriebs- und branchenspezifische Aspekte zu berücksichtigen. Speziell werden die zukünftige Entwicklung in der Fertigung und Installation von Offshore-Komponenten und anderer hafenbezogener Tätigkeiten antizipiert und untersucht. Die Ergebnisse werden als Konzept für ein Lernen am Arbeitsplatz über herkömmliche Ansätze wie Seminarphasen hinaus durch den Einsatz spielerischer Methoden eingesetzt.

Projektdauer: 01.12.2013 − 28.02.2017

Ansprechpartner bei PTKA:
Dr.-Ing. Markus Delay
Telefon: +49 721 608-22530
E-Mail: markus.delay@kit.edu

Detaillierte Projektbeschreibung

Ausgangslage
Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, das Spannungsfeld zwischen Kostendruck und Erhaltung sowie Förderung der Beschäftigungsfähigkeit und Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter nicht nur zu lösen, sondern innovativ zu gestalten. Verschärfend kommt die Berücksichtigung der demografischen Entwicklung hinzu. Neuere Untersuchungen betonen die Rolle des Erfahrungswissens sowie des Innovationspotenzials älterer Beschäftigter. Daher müssen die drei sich gegenseitig beeinflussenden Faktoren betriebliche Altersstruktur, Kompetenzentwicklung und Gestaltung der Arbeitsorganisation betriebsspezifisch in Einklang gebracht werden.

Zielstellung und Vorgehensweise
Ziel des Verbunds ist es bei neuen technologischen Entwicklungen mit passenden Weiterbildungskonzepten auf die geänderten Arbeitsprozesse zu reagieren. Im Verbundprojekt ArKoH wird die Zukunft von Technik, Altersstrukturen, Arbeitsorganisation und notwendiger Kompetenzen analysiert. Da es nicht „den einen richtigen Weg“ hinsichtlich der Gestaltung demografiegerechter Arbeit gibt, sind regionale sowie betriebs- und branchenspezifische Aspekte zu berücksichtigen. Speziell werden die zukünftige Entwicklung in der Fertigung und Installation von Offshore-Komponenten und anderer hafenbezogener Tätigkeiten antizipiert und untersucht. Die Ergebnisse werden als Konzept für ein Lernen am Arbeitsplatz über herkömmliche Ansätze wie Seminarphasen hinaus durch den Einsatz spielerischer Methoden eingesetzt.

Ergebnisse und Anwendungspotenzial
Unter den Verbundpartnern wird das TST Trainingcenter für Sicherheit und Transport das erarbeitete Konzept des Lernens am Arbeitsplatz langfristig in sein Portfolio übernehmen und einsetzen. Das BIBA wird komplementäre Instrumente des Kompetenzerwerbs aufgreifen (Serious Gaming), und in seine Beratungstätigkeiten für die regionale und nationale Industrie und Wirtschaft integrieren und damit zu einem Konzept der arbeitsprozessintegrierten Kompetenzentwicklung – mit einem Fokus auf Offshore-Industrie – beitragen. WeserWind plant, die Ergebnisse aus dem Projekt betriebsübergreifend in allen Abteilungen anzuwenden – insbesondere Logistik, Projektabwicklung und Fertigung – und gezielt für den innerbetrieblichen Wissensaustausch zwischen Alt und Jung zu nutzen.

Publikationen

Kompetenzmanagement in Organisationen
Autor: Ahrens, D.; Bornewasser, M.; Bullinger-Hoffmann, A.C.; Frerichs, F.; Hasebrook, J.; Hoppe, A.; Janneck, M.; Kauffeld, S.; Molzberger, G.; Schletz, A.; Zinn, B.
Verlag: Springer Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Beschreibung: Buchreihe mit insgesamt 7 Bänden



Zukunftstechnologien und Kompetenzbedarfe: Kompetenzentwicklung in der Arbeitswelt 4.0
Autor: Bullinger-Hoffmann, A.C. (Hrsg.)
Verlag: Springer Verlag
Erscheinungsjahr: 2019
ISBN: 978-3-662-54951-3
Beschreibung: Band 6 der Buchreihe: Kompetenzmanagement in Organisationen

Es wird praxisnah vermittelt, welche Technologien ein erfolgreiches Kompetenzmanagement in Zeiten des demografischen Wandels unterstützen und wie Kompetenzbedarfe ermittelt werden können. Es ist der sechste Band einer Buchreihe zu aktuellen Standards und Trends im Kompetenzmanagement aus interdisziplinärer Perspektive (Psychologie, BWL, Pädagogik, Soziologie, Ingenieurwissenschaften).

Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

+49 (0)721 608-25281
+49 (0)721 608-992003

info@ptka.kit.edu
Standort Dresden
PTKA

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Susanne Zbornik

+49 (0)721 608-25281
susanne.zbornik@kit.edu

Sekretariat Standort Dresden

Heike Blumentritt

+49 (0)721 608-31435
heike.blumentritt@kit.edu