Projekte

EngAGE

Entwicklung einer Online-Intervention zur Förderung von Arbeitsgestaltungs- und Gesundheitskompetenz bei selbst gestalteten Arbeitsbedingungen (EngAGE), Teilvorhaben Erprobung der betrieblichen Einführungsstrategie

Programm: Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln (bis 2015)
Bekanntmachung: Betriebliches Kompetenzmanagement im demografischen Wandel
Wettbewerb: Betriebliches Kompetenzmanagement

Kurzbeschreibung:
Das Forschungsprojekt untersucht die Belastungen, Ressourcen und Bedarfe von Unternehmen und Beschäftigten mit individualisierten Arbeitsbedingungen. Es werden Module zur Förderung der Gestaltungs- und Gesundheitskompetenzen entwickelt und erprobt, die Arbeitende zu kompetenten Mit-Gestalter ihrer Arbeitsbedingungen machen und sie über die Lebensspanne gesund und leistungsfähig erhalten. Dieses online-basiertes Coaching EngAGE ist flexibel auf die jeweiligen Bedarfe anpassbar.

Projektdauer: 01.12.2013 − 31.07.2017

Ansprechpartner bei PTKA:
Albena Spangenberg
Telefon: +49 721 608-22943
E-Mail: albena.spangenberg@kit.edu

Detaillierte Projektbeschreibung

Ausgangslage
Neue, selbständige Formen der Arbeit wie virtuelle, Tele-, Mobil- oder Projektarbeit verbreiten sich immer weiter und die Zahl (Solo-) Selbständiger nimmt zu. Diese individualisierten Arbeitsbedingungen betreffen vor allem hochqualifizierte Fachkräfte, insbesondere Frauen und ältere Beschäftigte, deren Erwerbsbiografien flexibler werden. Die Arbeitenden gestalten zu immer größeren Anteilen eigenverantwortlich ihre Arbeitsbedingungen mit. Um die damit verbundenen Gestaltungsspielräume effektiv und sinnvoll nutzen zu können, benötigen sie Ressourcen und Gestaltungskompetenzen. Diese werden jedoch in herkömmlichen Ansätzen des Gesundheits- und Kompetenzmanagements bislang kaum berücksichtigt. Für Betriebe wie Beschäftigte gilt es nun, gemeinsam neue Wege zu beschreiten, um Kompetenzen zur selbständigen Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen zu entwickeln.

Vorgehensweise und Ziele
Das Forschungsprojekt untersucht die Belastungen, Ressourcen und Bedarfe von Unternehmen und Beschäftigten mit individualisierten Arbeitsbedingungen. Es werden Module zur Förderung der Gestaltungs- und Gesundheitskompetenzen entwickelt und erprobt, die Arbeitende zu kompetenten Mit-Gestalter ihrer Arbeitsbedingungen machen und sie über die Lebensspanne gesund und leistungsfähig erhalten. Dieses online-basiertes Coaching EngAGE ist flexibel auf die jeweiligen Bedarfe anpassbar. Es bietet Möglichkeiten zur Wissens- und Kompetenzentwicklung und zum sozialen Austausch. Alle Module enthalten einen Dreischritt aus Eigenanalyse, Kompetenzerweiterung und Transfersicherung. Sie sind sowohl für die Anwendung bei Einzelpersonen (Beschäftigte sowie Selbständige) als auch im Betrieb als Bestandteil des Betrieblichen Gesundheits- und Kompetenzmanagements geeignet. Das Coaching wird in typischen Fällen der Umsetzungspartner, z.B. selbstgestaltete Arbeit beim Kunden (GEPRO mbH, Quintiles Commercial), eigenverantwortliche Projektarbeit (Como Consult GmbH, TK- und VGB-Partnerbetriebe) oder Außeneinsätze (Como Consult GmbH, Auswärtiges Amt) sowie mit Einzelanwendern (über TK, BDS und Verdi) erprobt und evaluiert.

Ergebnisse und Anwendungspotenzial
Anders als bestehende Instrumente berücksichtigt das Online-Coaching EngAGE die Besonderheit und Flexibilität individualisierter Arbeitsformen und ist gleichzeitig in das betriebliche Gesundheits- und Kompetenzmanagement integrierbar. Die Förderung von individueller Arbeitsgestaltungs- und Gesundheitskompetenz gewinnt mit der zunehmenden Verbreitung individualisierter Arbeitsformen deutlich an Relevanz für Unternehmen und Beschäftigte. Es wird bei den Umsetzungspartnern dauerhaft eingeführt und über die oncampus GmbH bereitgestellt, ergänzt und aktualisiert. Die Hochschul-Partner bieten Beratungsleistungen für Multiplikatoren wie ver.di, BDS, VBG und Betriebe an. Ausgewählte Module z.B. zur Gestaltung von Arbeitsaufgaben und Arbeitszeit werden in bestehende Online-Coaching-Instrumente der Techniker Krankenkasse integriert und sind damit breit und dauerhaft verfügbar. Somit tragen die Projektergebnisse langfristig zum volkswirtschaftlich bedeutsamen Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit dieser wichtigen, differenzierten Gruppe von Leistungsträgern bis ins höhere Alter bei.

Publikationen

Gestaltungskompetenzen für gesundes Arbeiten: Arbeitsgestaltung im Zeitalter der Digitalisierung
Autor: Janneck, M.; Hoppe, A. (Hrsg.)
Verlag: Springer Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
ISBN: 978-3-662-54949-0
Beschreibung: Band 3 der Buchreihe: Kompetenzmanagement in Organisationen

Beschrieben werden Ansätze, Arbeit in Zeiten der Digitalisierung, komplexer Umwelten und des demografischen Wandels so zu gestalten, dass die Ziele der Organisation, die Arbeitsaufgaben und die Bedürfnisse der einzelnen Mitarbeiter/-innen in Einklang gebracht werden: Durch die Möglichkeit individueller Gestaltungskompetenz. Denn nur wenn Arbeit Gestaltungsspielraum bietet und zu den Zielen, Stärken und Leidenschaften der Mitarbeitenden passt, können diese gesund bleiben und zu den Organisationszielen langfristig beitragen. Im vorliegenden Band werden Konzepte und Maßnahmen zur Förderung von Gestaltungskompetenzen vorgestellt - in großen Unternehmen sowie auch für Selbstständige.

Kompetenzmanagement in Organisationen
Autor: Ahrens, D.; Bornewasser, M.; Bullinger-Hoffmann, A.C.; Frerichs, F.; Hasebrook, J.; Hoppe, A.; Janneck, M.; Kauffeld, S.; Molzberger, G.; Schletz, A.; Zinn, B.
Verlag: Springer Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Beschreibung: Buchreihe mit insgesamt 7 Bänden



Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

+49 (0)721 608-25281
+49 (0)721 608-992003

info@ptka.kit.edu
Standort Dresden
PTKA

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Susanne Zbornik

+49 (0)721 608-25281
susanne.zbornik@kit.edu

Sekretariat Standort Dresden

Heike Blumentritt

+49 (0)721 608-31435
heike.blumentritt@kit.edu