Willkommen zum Kongress Produktionsforschung 2016

Mann bedient Roboter

ART-KON-TOR / Fraunhofer IWU

Produzieren im digitalen Zeitalter

Kongress Produktionsforschung 2016
23. und 24. Juni 2016 im bcc, Berlin

Unter dem Motto „Produzieren im digitalen Zeitalter“ veranstaltete das Bundesministerium für Bildung und Forschung am 23. und 24. Juni 2016 im bcc Berlin Congress Center den Kongress Produktionsforschung 2016. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Staatssekretär Dr. Georg Schütte. Rund 400 Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden nahmen an der zweitägigen Veranstaltung teil. Aktuelle und zukünftige Themen, Potenziale und Herausforderungen der Produktion im digitalen Zeitalter wurden in Berlin diskutiert, präsentiert und in der begleitenden Ausstellung anhand von Praxisbeispielen demonstriert.

Der Kongress Produktionsforschung thematisierte die aktuell geförderte Spitzenforschung und zeigte neue Entwicklungen und künftige Trends aus Sicht von Wissenschaft und Praxis auf. Von Vertretern der Unternehmen, ob klein, mittel oder groß, gab es konkrete und praxisnahe Stellungnahmen zu Herausforderungen, Chancen und Herangehensweisen zu vielen Aspekten des Themas Produktion. Dieser gesamtheitliche Blick und der aktive Austausch zwischen Entscheidern aus Politik, Wirtschaft, Forschung und Verbänden über zukünftige Themen aus der Spitzenforschung, wie Industrie 4.0, Produktionstechnologien der Zukunft, Produktion für Elektromobilität und Leichtbau und Innovationen für den Mittelstand, ermöglicht eine Aufarbeitung und Priorisierung durch die öffentliche Förderung. Betont wurde, dass die digitale Transformation Arbeitsprozesse verändert, mehr Flexibilität und neue Qualifikationen bei den Mitarbeitern fordert. Es muss daran gearbeitet werden, sowohl die Aus- und Weiterbildung als auch die akademische Bildung für neue Anforderungen passgerecht zu gestalten. Nur so können auch im digitalen Zeitalter die bewährten Grundsätze für gute Arbeit erhalten bleiben. Bereits in 2016 werden eine weitere Bekanntmachungen zum Schwerpunkt „Industrie 4.0“ sowie eine Bekanntmachung „Produktion für die Medizintechnik“ vom BMBF veröffentlicht werden. Und der Austausch zwischen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden soll weitergehen, um auch künftig am Puls der Zeit zu bleiben!