Programmlinien

Neue Technologien, darunter insbesondere die Digitalisierung von Produktions- und Dienstleistungsprozessen, verändern Wertschöpfungsprozesse und -strukturen und somit auch die Arbeitswelt.

Durch neue Technologien entstehen neue Formen der Interaktion und Kommunikation zwischen Menschen, in Unternehmen und auch mit Maschinen. Der Wandel von Wirtschaft und Arbeitswelt betrifft Produkte und Dienstleistungen, Produktions- und Arbeitsprozesse. Er hat Auswirkungen auf Betriebsstrukturen, Arbeitsverhältnisse und Arbeitstätigkeiten gleichermaßen.

Für ganzheitliche Lösungen werden daher die drei Programmlinien "Forschung für Produktion", Forschung für Dienstleistung" und "Zukunft der Arbeit" nicht getrennt betrachtet. Sie integrieren immer auch maßgeblich Fragestellungen der anderen Bereiche. Ein Blick in die Forschungsschwerpunkte der Programmlinien macht dies deutlich. So bedingen und ermöglichen beispielsweise intelligente Produktionsanlagen hochspezialisierte Dienstleistungen. Der Einsatz von Robotern in der industriellen Fertigung erfordert neue Arbeitsprozesse und Qualifikationen für die Mitarbeiter.
Produkte und Dienstleistungen verschmelzen zu Leistungsbündeln, wie die Verwendung von Smartphones und Apps eindrucksvoll zeigt.

Projektträger

Projektträger Karlsruhe (PTKA)
Produktion, Dienstleistung und Arbeit
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

+49 (0)721 608-25281
info@ptka.kit.edu
Außenstelle Dresden
PTKA

Ansprechpartner

Sekretariat Karlsruhe

Susanne Zbornik

+49 (0)721 608-25281
susanne.zbornik@kit.edu

Sekretariat Außenstelle Dresden

Heike Blumentritt

+49 (0)721 608-31435
heike.blumentritt@kit.edu